Frühlingszeit ist vegane Weinzeit


Wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen keck durch die Wolkendecke blinzeln, verspüre ich Lust auf einen feinen Tropfen Wein. Geht es euch auch so?

Dann habe ich sieben wunderbare VEGANE Weinempfehlungen für euch. Erhältlich in einem gut sortierten Weinfachhandel. In Berlin etwa bei der Weinhandlung Suff.

www.weingut-sinss.de (Nahe)

www.jansonbernhard.de (Pfalz, Bio)

www.borelldiehl.de (Pfalz)

www.josten-klein.com (Ahr)

www.zalwander.de (Baden)

www.weingut-knebel.de (Mosel)

www.frey-weine.de (Baden)

Tipp: Hättet ihr es gewusst? Weine sind nicht grundsätzlich vegan! 

Die Rebensäfte werden nicht immer rein “pflanzlich” geschönt bzw. geklärt. Dieser Hinweis ist für Veganer sicherlich wichtig. Gelatine, Fischblase, Milchpulver oder Hühnereiweiß werden traditionell als Klärungsmittel bei Wein, Sekt aber auch Säften eingesetzt, um die unerwünschten Trübstoffe herauszufiltern und Bitterstoffe zu neutralisieren. Diese Zutaten werden im weiteren Verarbeitungsprozess wieder herausgefiltert.

Die Weinerzeugung basiert grundsätzlich auf der Vergärung von Trauben. Wein oder auch Most ist ursprünglich ein veganes Ausgangsprodukt. Zur Schönung bzw. Klärung veganer Weine sind lediglich vegetabile, mineralische Quellen wie Aktivkohle, natürliche Mineralerde (Betonit) oder pflanzliche Gelatine zugelassen.

Eine Bezugsquelle in Berlin:

Weinhandlung Suff

Adresse Oranienstraße 200, 10999 Berlin

Telefon (030) 614 2148
Mail suff[at]suffberlin.de

www.suffberlin.de

Montag bis Freitag 13:00 – 19:30 Uhr
Samstag 11:00 – 17:00 Uhr

Wein